yWriter

Aktuelle Version: 5.2.1.3 (Win 98, 2000, XP, Vista und höher)
Aktuelle Version: 6.0.0.2 (Windows 7, 8, 8.1 und 10)
Hersteller:
Spacejock Software
Stand: Februar 2017

yWriter ist eine Textverarbeitungssoftware, die einen Roman in Kapitel und Szenen aufbricht und dabei hilft, den Überblick über die Textarbeit zu behalten. So bleibt der Kopf freier und der Geist erhält mehr Raum, um eine Geschichte zu erschaffen. yWriter wird den Roman nicht für den Autor schreiben, keine Plotvorschläge machen oder irgendwelche andere kreative Dinge tun. yWriter wurde von einem Autor entwickelt, nicht von einem Verkäufer!

Das Programm kann man kostenlos auf der Internetseite des Entwicklers herunterladen (yWriter5, yWriter6).

Es besitzt eine deutschsprachige Benutzeroberfläche (Im Menü auf "localize -> choose language -> Deutsch" klicken). Der Entwickler, der erfahrene Programmierer und Schriftsteller Simon Haynes, würde sich über die optionale Registrierung und somit über eine kleine finanzielle Unterstützung des Programms freuen. Diese kostet in der Silber-Version 11.95 USD und in der Gold-Variante 24.95 USD. Am Funktionsumfang ändert die kostenpflichtige Registrierung allerdings (noch) nichts, es geht lediglich um Wertschärtzung und Unterstützung des Programmierers und seiner Arbeit.

Ich selbst nutze eine registrierte Version.

yWriter6
yWriter6 Im Bild ein (sehr) früher Entwurf (Stand 2010) meines aktuellen Romanprojektes "Totenruh"

Die Benutzeroberfläche kann auf unerfahrene User zunächst ein wenig übefrachtet wirken, und vielleicht fragt sich solch ein User dann:

Hey, alles was ich tun will, ist Text in ein Dokument tippen, brauche ich das alles hier wirklich?

Die Frage scheint berechtigt, aber wenn dann erstmal 20.000 Wörter und mehr geschrieben sind, ohne Einteilung in Szenen und Kapitel, Notizzettel überall auf dem Schreibtisch, Figurenlisten und Schauplatzbeschreibungen an den Wänden und Plot-Ideen, die man später noch mal überarbeiten möchte, in der Schublade ... das kann ein Krampf werden! Und jetzt stell dir vor, es wären 40.000 oder 80.000 Wörter! Kein Wunder, das viele Roman-Debütanten aufgeben.

Ein besonderer Vorteil von yWriter ist die Backup-Verwaltung, die das Programm vollkommen selbstständig übernimmt. Das Programm speichert fortlaufend, sodass kein Text verloren gehen kann, mann kann ein Rollback einer Datei zum Stand dreißig Minuten vorher durchführen (Jede Szene hat eine eigene Datei, ebenso Figuren, Schauplätze, Notizen etc.). Man kann auch eine Monate alte Version wieder einlesen, es geht nichts verloren, alles wird vollautomatisch gespeichert.

(Teile des obigen Textes sind Übersetzungen von der Internetseite des Entwicklers.)