Werkzeugkiste

Papyrus Autor (PC und Mac)

Aktuelle Version: 8.08 W
Hersteller:
R.O.M. Logicware GmbH
Stand Februar 2017

Ich nutze das Programm für mein Mac Book Pro und auf meinem Windows PC (eine Lizenz reicht für beide Systeme!). Der Hauptgrund für die Anschaffung dieses Programms war und ist die hervorragende "Lektoratsleistung" inklusive Duden-Korrektor 11 und Stilprüfung sowie Andreas Eschbachs "10 Punkte-Text-ÜV" und die Möglichkeit, den Text mal eben in Normseiten zu wandeln usw. Da ich das Programm sehr gerne verwende und rundum damit zufrieden bin, schließe ich mich den Empfehlungen Andreas Eschbachs und dem (Werbe-) Text des Herstellers kommentarlos an: "»Papyrus Autor« ist die »Textverarbeitung mit Plus« für Berufs-, aber auch engagierte Hobby-Autoren, Journalisten und alle anderen, bei denen es auf die Qualität des Textes ankommt. »Papyrus« ist eine seit Anfang der 90er Jahre kontinuierlich weiterentwickelte Textverarbeitung mit Datenbank, die vor allem durch ihre Schlankheit, hohe Geschwindigkeit, Stabilität und Durchdachtheit bekannt und beliebt ist. »Papyrus Autor« ist entstanden, weil immer mehr zufriedene Papyrus-Anwender aus dem schriftstellerischen Bereich kommen und sich entsprechende Funktionen wünschten." Neu in der von mir genutzten Version 7 ist ein "Denkbrett" (eine Art Mindmapping-Tool mit erweiterten Funktionen).

Papyrus Autor 8.08W
Papyrus Autor 8.08W Zu sehen ist der Erstentwurf von Holmes und Watson: Das Geheimnis von Thursday Island ©

Dieses Programm ist unter Mitwirkung von Bestsellerautor Andreas Eschbach entstanden. Hier ein Link auf dessen Homepage, wo noch einige Fakten dazu zu finden sind. In Version 7 kam eine Zeitleiste, in der neuen Version 8 ein Denkbrett hinzu. Die beiden Funktionen entwickeln die Software noch weiter von der reinen Textverarbeitung hin zu einem "Scrivener für den deutschen Markt". Die kostenlosen Demoversionen auf der Herstellerseite sind in der Funktion eingeschränkt. Andreas Eschbach hat als Ideengeber intensiv an der Entstehung von Papyrus Autor mitgewirkt und den Hersteller zu mehreren Funktionen beraten. So basiert beispielsweise die Stilanalyse in Teilen auf dem »10-Punkte-Text-ÜV« von ihm (liegt Papyrus Autor übrigens als Beispiel-Dokument bei).

Einziger Wermutstropfen an der nahezu perfekten Software: Der Preis. Mit 179 Euro ist das Programm teuer. Allerdings jeden Cent wert . Und die "kleinen" Updates innerhalb einer Versionsnummer sind kostenlos, während bei einem Versionssprung (alle ein bis zwei Jahre) das Upgrade mit wenigstens 59,90 Euro zu Buche schlägt. Wer ernsthaft als Autor tätig ist oder den "Mercedes" nutzen möchte, sollte sich diese Perle "leisten". Der Support ist unübertroffen und in jeder Beziehung sehr persönlich!

Link:
www.papyrus.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren